6.8.2017 Fotoexkursion des NABU-Herne zu den Dülmener Fischteichen

Neun Fotografen trafen sich bei schönsten Wetter zur Fotoexkursion an den Dülmener Fischteichen.

Heute stand im Vordergrund die Sumpf-Heidelibelle zu Fotografieren.

An den Dülmener Fischteichen ist das einzige Vorkommen der Sumpf-Heidelibelle in NRW.

Exkursionsleiter Norbert Kilimann machte eine kurze Einführung zu diesem Gebiet.

nach kurzem suchen hatten wir die ersten Sumpf-Heidelibellen gefunden die im laufe der Fotoexkursion sehr zahleich wurden. Zehn weitere Libellenarten wurden noch festgestellt.

Bemerkenswert wahren Beobachtungen vom Weißstorch, Eisvogel, Zwegtaucher und Waldwasserläufer.

Die Fotografen kamen voll auf ihre kosten.

Siehe Fotostrecke.

Bilder von Norbert Kilimann, Klaus Liebel, Udo Kirchhoff, Britta Müller und Wolfgang Kessler.

Alle Bilder können per Mausklick vergrößert werden.

Lebensraum der Sumpf-Heidelibelle

Fotos von der Sumpf-Heidelibelle

Naturfotografen in Aktion

Und andere kleine Tiere

7.5.2017 Fotoexkursion des NABU-Herne zu den Feuersalamandern in Herne

Am Sonntag den 7.5.2017 führte der NABU-Herne eine Fotoexkursion zu den Feuersalamandern im NSG Langeloh.

12 Teilnehmer wahren begeistert hautnah bei den Feuersalamandern zu sein.Die Fotografen wahren in ihren Element.

Hier die Fotostrecke von Jörg Gröger und Klaus Liebel

Bilder können per Mausklick vergrößert werden

 

Libellenexkursion des NABU-Herne an den Lippeauen

Am Samstag, den 16.07.2016, führte der NABU-Herne eine Fotoexkursion zu den Lippeauen nach Werne durch. Dieses Mal standen die Libellen im Fokus. Norbert Kilimann, der diese Libellenexkursion leitete, stellte das Gebiet den acht teilnehmenden Fotografen vor. Neun Libellenarten konnten beobachtet werden. Auch Eisvogel und Graureiher waren zu sehen. Hier eine Fotostrecke von den Teilnehmern.

Folgende Fotografen/in stellten die Fotos zur Verfügung: Norbert Kilimann, Gabriele Kumma, Gilda Schliebs-Roth, Dirk Waclawek und Ute Matzkow.

Alle Bilder können per Mausklick vergrößert werden

Obstwiese NABU-Herne 13.7.2016

Der NABU-Herne hat im unteren Teil der Obstwiese auf einer Versuchsfläche von 50 qm eine bunte Wiese angelegt. Wir glauben der Versuch ist gelungen - siehe Foto.

Mit einem Mausklick kann man das Bild vergrößern

NABU HERNE war wieder unter Tage:

Exkursion zur Dechenhöhle

Acht Naturfotografen trafen sich zur Fotoexkursion des NABU-Herne vor der Dechenhöhle in Iserlohn. Exklusiv konnten die Naturfotografen mit der Führerin zwei Stunden die Dechenhöhle erforschen und die wunderschönen  Stalaktiten und Stalagmiten fotografisch in Szene setzen. Zum Schluss der Fotoexkursion kam es zum Höhepunkt des Tages, als wir dort eine Fledermaus (ein Großes Mausohr) beobachten konnten.                               Die Fotografen Ingo Schröder, Petra Barwe und Norbert Kilimann stellten die Fotos für die Fotostrecke zur Verfügung.                                                                                          Mit einem Mausklick kann man diese Fotos vergrößern                                          Weitere Infos zur Dechenhöhle gibt es unter www.dechenhoehle.de

Gestern und heute großer Andrang am Futterplatz

Herne, der 9.3.2016 - Haus der Natur auf der Vinckestr. 91: 80 bis 100 Vögel tummeln sich am NABU-Herne Futterplatz. Die Erlenzeisige sind zu einem Schwarm von ca. 60 Vögel angewachsen. Auch der Vogel des Jahres, der Distelfink, ist mit 15 Exemplaren anwesend. Kleinere Trupps von Schwanzmeisen gesellen sich dazu. Kleiber, Star, Heckenbraunelle und Rotkehlchen sind auch zu sehen.

Norbert Kilimann hat in den letzten 2 Tagen dort Fotos gemacht; hier eine Fotostrecke.

Wer so etwas noch beobachten möchte, sollte sich beeilen. Man weiß nicht, wie lange der Schwarm von Erlenzeisigen noch bleibt.

Per Mausklick kann man diese Bilder vergrößern

Einflug von Erlenzeisigen am Futterplatz

Heute am 4.2.2016 starker Einflug von Erlenzeisigen am Futterplatz des NABU-Herne.

Ca.40 Tiere belagerten die Futtersäulen.

Wollen Sie dieses Naturerlebnis beobachten?

Dann kommen Sie zum Haus der Natur auf der Vinckestr. 91

Erlenzeisig an der Futtersäule - Foto: Norbert Kilimann

Charaktervogel bunter Landschaften

    

       Der Stieglitz ist Vogel des Jahres 2016

 

Der Stieglitz (Carduelis carduelis) gehört zu den buntesten und gleichzeitig beliebtesten Singvögeln in Europa. Kaum eine andere Art steht so für die Vielfalt und Farbenpracht unserer Landschaften. Doch die zunehmende Intensivierung der Landwirtschaft und die Bebauung von Brachflächen rauben dem Stieglitz die Nahrungs- und Lebensgrundlagen. Es wird enger für den farbenfrohen Distelfinken. Mit seiner Wahl zum Vogel des Jahres 2016 wollen NABU und LBV den fortschreitenden Strukturverlust in unserer Kulturlandschaft ins Blickfeld rücken: Der Stieglitz ist unser Botschafter für mehr Artenvielfalt und Farbe in Agrarräumen und Siedlungsbereichen.

 

Beim NABU-Herne am Futterplatz kann man diesen schönen Vogel beobachten. Bis zu 30 Stieglitze kommen oft gleichzeitig zu den Futtersäulen.

 

Hier eine Bilderstrecke vom Stieglitz am Futterplatz des NABU-Herne am Haus der Natur (Vinckestr. 91) und auf der NABU-Herne Obstwiese an der Castroper Straße.

Viel Spaß beim Anschauen!  Zum Vergrößern der Fotos bitte die Bilder anklicken!

 

Vielen Dank an den Naturfotografen Norbert Kilimann, der uns diese Fotos zur Verfügung stellte.

Das erste Beweisfoto des Mittelspechts in Herne

Willi Kilimann, Mitglied des NABU-Herne, hat an seiner Futterstelle im Garten am 26.10.2015 das erste Foto des Mittelspechts in Herne augenommen.

Den Erstnachweis des Mittelspechts in Herne konnte Norbert Kilimann an der Futterstelle am Haus der Natur am 02.06.2013 machen. Leider erfolgte diese Beobachtung alleine und ohne Beweisfoto. Jetzt ist der Nachweis des Mittelspechts in Herne belegbar. Vielen Dank an Willi Kilimann, der uns dieses Foto zur Verfügung stellt.

Machen Sie uns stark

Online spenden