Mit dem NABU Herne unterwegs

Neben der Naturschutztätigkeit in Herne bietet der NABU Herne auch viele Exkursionen ins Umland an. Das Foto oben stammt von Renina Liebel und wurde während der Dohlenexkursion 2019 aufgenommen. Weitere Impressionen von Touren der vergangenen Jahre können Sie einsehen, indem sie auf die entsprechenden Jahreszahlen links in der Navigationsleiste klicken. Vielleicht bekommen Sie dann Lust auch einmal teilzunehmen!

Das aktuelle Exkursionsprogramm entnehmen Sie bitte unserem Programmflyer (siehe rechts in der Seitenleiste). Er kann durch Anklicken vergrößert werden. Oder Sie laden Ihn als PDF herunter.

 

Wenn Sie weiter herunterscrollen, finden Sie die Exkursionsberichte.

Den NABU-Herne-Prpgrammflyer mit allen Exkursionsterminen finden Sie oben rechts auf jeder Seite unseres Internetauftritts.

Buchungsstand der NABU-Herne-Exkursionen

Exkursion Rieselfelder Münster am 25.04.2020 wurde wegen der Corona-Pandemie abgesagt.

Exkursion Elmpter Bruch am 11.07.2020 fand statt (Bericht siehe unten)

Exkursion Exkursion Bargerveen am 16.8.2020 ist ausgebucht.

Exkursion Wisent-Wildnis 03.10.2020 -  noch 4 Plätze frei

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an! Email an
vorsitzender@nabu-herne.de

EXKURSIONSBERICHTE:

16.08.2020 Fotoexkursion des NABU Herne

zum Bargerveen (NL)

Exkursionsleitung: Elisabeth und Wolfgang Postler vom NABU Bergkamen

Das Bargerveen ist ein abgetorftes Hochmoor, das von der niederländischen Forstverwaltung renaturiert wird (seit den 1960er Jahren). Für die Wiedervernässung des Gebietes wurden 55 km Deiche gebaut und 50 km Entwässerungsgräben zugeschüttet.

Das Schutzgebiet grenzt direkt an die deutsch-niederländische Grenze und liegt ca. 20 km westlich von Meppen an der Ems (D).

Wiedervernässter Torfstich im Bargerveen - Foto Kessler

Sonnentau, eine typische Moorpflanze - Foto Kessler

 

Exkursionsbericht von Wolfgang Kessler:

 

Die Situation um Corona und zuletzt auch noch der Wetterbericht machten es lange fraglich, ob diese Exkursion überhaupt stattfinden könnte. Schließlich fanden sich dann doch die Exkursionsleiter, das Ehepaar Postler, und sechs Exkursionsteilnehmer am vereinbarten Treffpunkt ein.

 

Morgens um 9 Uhr, bei fast schon herbstlichem Ambiente, ging es los. Mit großer Sachkenntnis und einem unglaublichen Blick für Libellen führten uns die Exkursionsleiter durch einen der schönsten Bereiche des Moors. Die für die Jahreszeit typischen Kleinlibellen wie z.B. Binsenjunger und Arzurjungfer waren zahlreich aber vergleichsweise artenarm vertreten. Auch die erhofften Schmetterlinge machten sich rar. Dafür boten sich Wespenspinnen und anderes Kleingetier als willkommene Abwechslung und Makromotiv an.

 

Nicht unbeachtet blieben auch die Ausblicke in die mystische Moorlandschaft, zu denen die blühenden Heidekrautflächen farbliche Abwechslung boten. Als botanische Besonderheit dürfen reiche Vorkommen an Sonnentau nicht unerwähnt bleiben.

 

Im Laufe der Exkursion kam dann die Sonne durch und es entwickelte sich eine drückende Schwüle. Aber es blieb entgegen aller Prognosen trocken. Nach gut drei Stunden, zurück am Ausgangspunkt, wirkten alle Teilnehmer nicht nur geschwitzt sondern auch etwas angestrengt. Deshalb und auch wegen der angekündigten Gewitter, wurde auf weitere Aktivitäten verzichtet.

 

Alle waren mit dem Erlebten und ihrer Fotoausbeute zufrieden und waren sich darin einig, dass eine Wiederholung der Exkursion zu Zeiten der Großlibellen ein lohnendes Ziel für das nächste Jahr wäre.

 

Impressionen von der NABU-Herne-Fotoexkursion Bargerveen

Die verschiedenen Bildautoren erscheinen, wenn die Fotos durch Anklicken vergrößert werden.

Alle Fotos können durch Anklicken vergrößert werden!

Fotostrecke Bargerveen von Monika und Wolfgang Kessler

Fotostrecke Bargerveen von Regina Liebel

Alle Fotos können durch Anklicken vergrößert werden!

11.07.2020 Fotoexkursion des NABU Herne

zum Elmpter Bruch

Exkursionsleitung: Elisabeth und Wolfgang Postler vom NABU Bergkamen

Morgens um 7 Uhr trafen wir uns auf dem Wanderparkplatz Tackenbenden bei Niederkrüchten. Dort warteten schon Elisabeth und Wolfgang Postler aus Berg-Kamen, die uns dann fachkundig durch das Gebiet führten. Das Wetter zeigte sich auch von seiner besten Seite bei Sonnenschein und 19 °.

 

Gerade aus dem Auto gestiegen fand Elisabeth das erste Motiv: ein Weißfleck-Widderchen, ein Nachtfalter aus der Unterfamilie der Bärenspinner. Die Kameras liefen heiß.

 

Weiter ging es zum Naturschutzgebiet Elmpter Schwalmbruch, wo wir viele Schmetterlinge, Libellen, Heuschrecken und andere Insekten beobachten und fotografieren konnten. An der Schwalm bekamen wir Fließgewässer-Libellen wie die Gebänderte Prachtlibelle und die Federlibelle vor die Kameras. An den Teichen waren Scharlachlibellen mit Paarungsräder, Smaragdlibellen, Heidelibellen, Dickkopffalter und Raubfliegen zu beobachten. Die Fotografen hatten also überall genug Motive.

 

Um 15 Uhr endete unsere Exkursion. Nassgeschwitzt aber glücklich traten wir unsere Heimreise an.

 

Vielen Dank an Elisabeth und Wolfgang Postler für ihre fachkundige Führung.

 

Unten die Fotostrecken

Impressionen von der NABU-Herne-Fotoexkursion Elmter Bruch

Die verschiedenen Bildautoren erscheinen, wenn die Fotos durch Anklicken vergrößert werden.

Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Fotostrecke Elmpter Bruch von Norbert Kilimann

Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Fotostrecke Elmpter Bruch von Klaus Liebel

Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Fotostrecke Elmpter Bruch von Ulrich Wienands

Fotostrecke Elmpter Bruch von Manfred Lindemann

Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Fotostrecke Elmpter Bruch von Regina Liebel

Das Jahr 2020

Die für das Jahr 2020 geplanten Aktionen finden Sie in unseren Programflyer. Klicken Sie ihn an, dann vergrößert er sich! Oder Sie laden ihn als PDF-Datei herunter (unten auf Download klicken).

NABU Herne Programm 2020
2020 NABU Programm_web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 489.4 KB

Fast alle Veranstaltungen müssen wegen "Corona" weiterhin leider ausfallen.

Ab Juni sind wieder Exkursionen möglich.

Das Umwelt- und Familienfest fällt aus!!!

Für mehr Infos Logo anklicken!

NABU Herne aktiv:

Herne blüht auf!

Rettet den Wald und die Brache auf "General Blumenthal"

Machen Sie uns stark

Online spenden