Fledermäuse in Herne

Von den 23 in Deutschland vorkommenden Arten, sind fünf auf jeden Fall auch in Herne zu finden. Allerdings läßt sich nicht ausschließen, dass intensivere Kartierungsmaßnahmen weitere Arten ausfindig machen würden. Unsere Erfassungsmethode basiert lediglich auf das Wahrnehmen von Rufen mit Hilfe eines Bat-Detektors.

 

Bei den fünf hier beobachteten Arten handelt es sich um die:

 

Wasserfledermaus (Myotis daubentoni)

 

Großer Abendsegler (Nyctalus noctula)

 

Kleiner Abendsegler (Nyctalus leisleri)

 

Zwergfledermaus (Pipistrellus pipistrellus)

 

Rauhautfledermaus (Pippistrellus nathusii)

 

Breitflügelfledermaus (Eptesicus serotinus)

Die kleine Zwergfledermaus

 

Mitten in der Stadt Herne hatten Bürger diese kleine geschwächte Zwergfleder- maus gefunden und den NABU Herne informiert. NABU-Herne-Mitglied Hajo Gehring hat sich dieser angenommen und sie so lange aufgepäppelt, bis sie wieder bei Kräften war und fliegen konnte.

 

Erstnachweis einer Wochenstube der Zwergfledermaus in Herne

Am 16.07.2013 fand Frau Westermann eine Fledermaus im Hausflur. Sie informierte Norbert Kilimann (1.Vorsitzender des NABU Herne) am Abend des 17.07.2013. Am Morgen des 18.7.2013 fuhr er zur Wiescherstr. 108 in Herne und nahm die Fledermaus in Empfang: eine Zwergfledermaus. Um sicherzugehen, dass das Tier unverletzt war, brachte er es zu Herrn Reinhard Wohlgemuth nach Holzwickede (NABU Unna, Arbeitskreis Fledermausschutz), Er begutachtete Zwergfledermaus begutachtete. Sie bekam Wasser zu trinken und Mehlwürmer zu fressen. Es handelte sich um ein juv. Männchen, noch nicht flügge; Gewicht 3,6 g; Unterarm links 28,8 mm. Es war offensichtlich unverletzt und gesund.

Die junge Zwergfledermaus wurde noch am gleichen Abend so gegen 21.30 Uhr in der Nähe des Fundortes ausgesetzt - es handelte sich offensichtlich um eine Wochenstube. So gegen 22 Uhr flogen die ersten Zwergfledermäuse aus ihrem Quartier. Es wurden bis 23 Uhr 11 ausfliegende Tiere gezählt. Die gefundene Fledermaus war danach nicht mehr an dem ausgesetzten Platz.

Mehr Information zum Zwergfledermausfund gibt es als PDF-Datei zum herunterladen:

Erstnachweis einer Wochenstube der Zwerg
Adobe Acrobat Dokument 553.7 KB

Übrigens, wer Fledermäuse z.B. auf seinem Dachboden hat oder sie abends fliegend in seinem Garten sieht, sollte diese Beobachtung an den NABU-Herne weiterleiten (vorsitzender@nabu-herne.de). Information aller Art helfen uns, ein lückenloseres Bild dieser nachtaktiven, einzigartigen Tiere zu verschaffen, was letzt endlich auch ihrem Schutz zu Gute kommt.

NABU Herne Programm 2022

Mitmachen!

Stimmen Sie mit bei der Wahl zum Vogel des Jahres 2023!

(Bis zum 27.0kt)

hier

NABU Herne aktiv:

Rettet den Wald und die Brache auf "General Blumenthal"

Machen Sie uns stark

Online spenden