NABU HERNE AKTUELL

Schönen guten Tag,

wir freuen uns, dass Sie sich für den NABU Herne und den Naturschutz in unserer Stadt interessieren.

Auf dieser Seite finden sie alle aktuellen Entwicklungen, Aktivitäten und Ankündigungen.

 

Die Vereins-Kontaktdaten und Hinweise zu regelmäßigen Veranstaltungen finden Sie unter Willkommen

24.05.2024 ab 12 bis 16 Uhr:

NABU Infostand Biodiversität

Wir freuen uns auf Ihren Besuch am NABU-Herne-Infostand zur Biologischen Vielfalt!

 

Wo?

Poststraße 43-45 - auf dem Grünstreifen gegenüber

44629 NABU Herne

 

Was?

Informationsstand zum Gedankenaustausch in Bezugnahme auf den allgemeinen Jahrestag der Biologischen Vielfalt und Biodiversitätsstrategie am 22.05.2024 in NRW

 

Hintergrund:

Deutschland- u. NRWweit zählt Herne auf Platz 4 zu der Stadt mit den meisten Negativrekorden in Bezug auf Klima-, Natur-, Artenschutz und Gesundheit.

In NRW leben über 43.000 verschiedene Tier-, Pilz- und Pflanzenarten in rund 70 verschiedenen Lebensräumen. Der Erhalt dieser biologischen Vielfalt (Biodiversität) ist die zentrale Aufgabe der Naturschutzpolitik in NRW. Doch trotz ermutigender Fortschritte im Naturschutz stehen nach wie vor in Nordrhein-Westfalen rund 45 Prozent der bewerteten Arten auf der Roten Liste.

Der natürliche Artenreichtum ist in Gefahr!

Hier treffen zwei große, sehr verschiedene Naturräume aufeinander: Das atlantisch geprägte Tiefland trifft hier auf das kontinental geprägte Bergland. Jede dieser Regionen bietet eine historisch gewachsene Vielfalt aus einerseits eher naturbetonten und andererseits kulturbedingten Lebensräumen (Biotopen) mit ihren typischen Tieren und Pflanzen. Zwar konnten mit einer aktiven Naturschutzpolitik bei verschiedenen gefährdeten Arten eine Verbesserung erreicht werden (z. B. Weißstorch), jedoch der zentrale Indikator "Artenvielfalt und Landschaftsqualität", der die Bestandsgrößen ausgewählter repräsentativer Vogelarten abbildet, zeigt für das Agrarland eine statistisch signifikante Abnahme der Artenvielfalt. Es gibt Klimagewinner u. -verlierer. Auch die Ergebnisse des FFH-Berichtes für das Jahr 2013 (FFH bedeutet Fauna-Flora-Habitat gemäß der gleichnamigen EU-Richtlinie) zeigen für Nordrhein-Westfalen, dass sich viele Lebensraumtypen und Arten in Nordrhein-Westfalen weiterhin in einem ungünstigen Erhaltungszustand befinden.

05.05.2024: NABU Herne unterwegs:

Exkursion zum Naturschutzhof Nettetal

Foto Olaf Liesche - kann durch Anklicken vergrößert werden.

Viel mehr Bider gibt es unter: Exkursionberichte

Mitte März 2024: Kröten und Froschretter unterwegs!

NABU-Herne-Vorsitzender Kay Thörmer hat eine (private!) WhatsApp Gruppe ins Leben gerufen, über die sich in den letzten Tagen, immer wieder Tierfreunde vom NABU Herne und nette Helfer aus der Nachbarschaft rund um das Gelände Dorneburger Park und General Blumenthal verabredet haben, um Erdkröten und Grasfrösche von den Straßen zu sammeln, um sie sicher zum Laichgewässer zu bringen.

 

Das Unterfangen war ein voller Erfolg. Wir haben so an mehreren Abenden, Dutzende Kröten und Frösche retten können!

 

Der NABU Herne bedankt sich für die rege Teilnahme und das Engagement in der Nachbarschaft. Sogar aus Gelsenkirchen haben wir nette Unterstützung bekommen!

 

Die Fotos vom Enrico Bolin lassen sich durch Anklicken vergrößern!

Revierobst-Baumwart*in - Lehrgang startet im März!

Informationen dazu gibt es  hier

07.01.2024 Stunde der Wintervögel

Wie jedes Jahr beginnen die Aktivitäten des NABU Herne mit der bundesweiten NABU Wintervogelzählung. An unserer großen Ganzjahresfutteranlage wurden 21 Arten - 72 Vögel gezählt

Amsel 8

Blaumeise 5

Schwanzmeise 1

Erlenzeisig 1

Gartenbaumläufer 1

Elster 2

Ringeltaube 15

Buntspecht 2

Haussperling 1

Kleiber 1

Rabenkrähe 1

Rotkehlchen 2

Kohlmeise 8

Gimpel 2

Stieglitz14

Zaunkönig 1

Eichelhäher 1

Sperber 1

Buchfink 3

Grünfink 1

Heckenbraunelle 1

 

Dabei besonders herauszuheben sind die 15 Ringeltauben, die sich gleichzeitig am Futterplatz zeigt. Die Art hat in den letzen Jahren in unserer Region stetig zugenommen.

 

Mehr Infos zu der Stunde der Wintervögel findet man hier (Seite des NABU-Bundesverbands). Dort werden dann auch die bundesweiten Ergebnisse veröffentlicht.

 

Das Foto einer Ringeltaube von Ulrike Wizisk kann durch Anklicken vergrößert werden.

Bitte mitmachen!!

Für mehr Infos und zur Pedition zur Einrichtung eines zweiten Nationalparks in NRW auf das Bild klicken!

Wer möchte aktiv Naturschutz betreiben in Herne, z.B. bei der Pflege der Streuobstwiesen mithelfen? Bitte melden bei

vorsitzender@nabu-herne.de

Wir freuen uns auf Sie!

Haben Sie Fragen rund um Vögel, andere Tiere, Pflanzen oder sonstige Themen im Natur- und Umweltschutz?

NABU-Naturtelefon

des Bundesverbandes

030-284984-6000
Montag bis Freitag: 9 bis 16 Uhr

oder über das

Kontaktformular

Machen Sie uns stark

Online spenden